Achtung wild: Walken

Achtung wild: Walken

Bisher dachte ich, Laufen wäre schon eine richtig, richtig coole Sache. Für mich persönlich setzt derzeit aber das Walken noch einen drauf.

Inspirierende Vorarbeit hatte eine Kollegin geleistet, die nach Feierabend gern mal um den See walkt. Und eines Abends hat es mich dann auch gepackt: Wetter toll, Bock auf Bewegung. Allerdings war ich am Vorabend erst gelaufen und hatte Schiss, es mit dem Sporteln vielleicht etwas zu übertreiben. Ist ja nicht so, als wäre ich superduper durchtrainiert…

Also was tun? Walken bot sich an – geht nicht so auf die Gelenke und Bänder und man kann sich trotzdem schön auspowern. Wie so oft in letzter Zeit dachte ich: „Och, mach doch einfach mal“, und schnappte mir gleich noch meine zwei alten 500 Gramm-Hanteln, die schon länger auf dem Dachboden vor sich hinstauben. Stöcke besitze ich nicht und will ich auch nicht haben – Nordic Walking ist dann doch nicht so mein Ding.

Bewaffnet mit meinen Hanteln zog ich also bei schönstem pseudosommerlichen Wetter los. Ich habe das Glück, ungefähr auf halber Höhe an einem langgezogenen Hang zu wohnen, so dass ich gleich bergauf loslegen kann. Sogar diverse Treppenstufen kann man auf dem Weg nach oben mitnehmen, wenn man möchte. Oben auf dem Berg dann die Belohnung: Blick über die Talsperre mit einem Panorama wie in Kanada. Hat schon Vorteile, am Rande eines Mittelgebirges zu wohnen!

Auf dem Staudamm zu laufen war Glücksgefühl pur. Licht und Luft waren um diese späte Uhrzeit traumhaft mild. Ich bin spontan vom Walken zum Joggen übergegangen und kam mir mit meinen Hanteln vor wie Rocky, der für den großen Kampf mit Apollo Creed trainiert!

Walken ist total wild.

Es bringt den Körper gewaltig auf Touren, ohne ihn zu überanstrengen. Und es macht ziemlich schnell ziemlich schicke Muskeln!

Wer in Bewegung geraten will, dem kann ich nur Folgendes empfehlen: Geh einfach los. Leichte Hanteln, so wie ich sie beim Walken dabeihabe, sind was Feines, aber kein Muss. Ansonsten pass dich deinem Körpergefühl an. Erzwing nichts, hab Spaß, genieß jeden Schritt! Du tust es für dich – der Kopf wird frei und du fühlst dich einfach nur gut.

Ich schiebe mittlerweile meist jeden zweiten Tag eine Runde Walken in mein Feierabendprogramm, weil es mir soviel Spaß macht. Bürostress und anderer Frust haben so deutlich schlechtere Chancen, mir die Laune zu verderben…

Wie sagte meine Cousine kürzlich so treffend zu mir:

„Jede Minute Laufen ist besser als nur Couch.“

Recht sie hat!!

Wilde Grüße!

2 thoughts on “Achtung wild: Walken

  1. Die Kollegin

    Stets zu Diensten ?

  2. Lina

    Danke Frau J.! Kolleschaah! 😀

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.